Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Alles Lüge? Vom Umgang mit Verschwörungsmythen in der pädagogischen Arbeit
  • AGJF
  • Aktuelles
  • Alles Lüge? Vom Umgang mit Verschwörungsmythen in der pädagogischen Arbeit
2021-05-06 12:40

Alles Lüge? Vom Umgang mit Verschwörungsmythen in der pädagogischen Arbeit

Sicherheit, Zugehörigkeit und Partizipation, Orientierung und Kontrolle, individuelle Entfaltung und sinnliches Erleben gehören zu den Grundbedürfnissen jedes Menschen. Junge Menschen entwickeln sich zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten, wenn sie ihr Leben so gestalten können, dass diese Bedürfnisse realisierbar sind. Ist das nicht der Fall, können Ohnmachtsgefühle entstehen. Auf die Frage, wer für diese Ohnmacht verantwortlich ist, bieten Verschwörungsmythen eine Antwort.
Diese Mythen enthalten häufig rassistische, antifeministische oder antisemitische Elemente. Sie schließen an Ablehnungskonstruktionen an, die wir als „Gruppenbezogene Menschenfeindlich-keit (GMF)“ oder „Pauschalisierende Ablehnungskonstruktionen (PAKOs)“ kennen. Die Suche nach Schuldigen, nach Sündenböcken ist nicht neu. Zugleich ist zu fragen, inwieweit hier eine neue Qualität von Demokratieablehnung und Gewaltbereitschaft entsteht, die sowohl für Jugendliche als auch für die Gesellschaft gefährlich werden könnte.

Pädagogische Fachkräfte in Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit und Schule sind gefordert, Gefährdungen zu erkennen und sich positionieren zu können. Es geht um Schutz vor manipulierenden und demokratiefeindlichen Mythen. Und insbesondere darum, alle Heranwachsenden in ihrer demokratischen Entwicklung zu fördern, sie zu kritischem Denken und zu aktivem Mitgestalten zu befähigen. Last not least sind Möglichkeiten zu entwickeln, wie mit jungen Menschen, die sich mit Verschwörungsmythen anzufreunden beginnen, angemessen umzugehen ist. Es gilt, in Politik und Pädagogik mehr Erfahrungen von Selbstwirksamkeit als Gegenpol zur Erfahrung von Ohnmacht zu ermöglichen. Dabei ist es wichtig, die Heranwachsenden rational und emotional zu erreichen.

Das Präsidium und die Geschäftsstelle der Aktion Jugendschutz laden Sie herzlich zur Diskussion ein.

Zeit und Ort
14. Juli 2021 - online

Teilnahmegebühr
75,00 Euro

Das ausführliche Programm finden Sie hier:

https://www.ajs-bw.de/media/files/ajs_jt_2021_web.pdf


Anmeldung bis zum 2. Juli 2021 unter:

https://www.ajs-bw.de/jahrestagung-ajs.html


Veranstalterin
Aktion Jugendschutz (ajs)
Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg
Jahnstr. 12
70597 Stuttgart
info@ajs-bw.de

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.