Herzlich Willkommen
bei der AGJF

dem Fachverband der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) in Baden-Württemberg.

Jugendhäuser, Jugendzentren, Jugendtreffs, Jugendcafés, Spielmobile, Aktivspielplätze, Jugendfarmen – das ist die Offene Kinder- und Jugendarbeit!

Jugendliche sind…

Alle Informationen zu Corona und OKJA an einem Platz

Corona wird uns wohl noch eine Weile begleiten. Deshalb haben wir jetzt die inzwischen umfangreichen Infos übersichtlich auf den „Corona“ Seiten der AGJF Homepage zusammengestellt. Es gibt „Aktuelles“ mit den wichtigsten Neuerungen, Frage und Antworten, Tipps zum Hygienekonzept und natürlich die aktuellen Verordnungen der Landesregierung.
Alles ist  hier zu finden.

Alles Wissen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Das gesammelte Wissen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit aus dem deutschsprachigen Raum an einem Ort: dies ist das Ziel des Projektes „Alles Wissen in der Offenen Jugendarbeit“. Durch intensive Recherche- und Redaktionsarbeit von Fachkreisen aus der Schweiz, Österreich, Bundesrepublik Deutschland und aus Südtirol ist eine online-Plattform entstanden, die eine qualifizierte Auswahl relevanter Fachbeiträge und Medien zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit präsentiert. Die Homepage bietet Unterstützung für die fachliche Profilierung, für die Legitimierung der Arbeit und für die Fachkräftegewinnung:

https://www.oja-wissen.info/

„Pass halt (noch) besser auf“ - Aufsichtspflicht – Teil zwei des Gutachtens

Wir haben großem Zuspruch zu unserem Rechtsgutachten zur Aufsichts- und Verkehrssicherungspflicht bekommen, vielen Dank dafür! Gleichzeitig erreichten uns zahlreiche Nachfragen, die darüber hinausreichen. Wohl wissend, dass wir nicht alle Detailfragen gutachterlich klären können, haben wir die häufigsten im Teil zwei des Gutachtens aufgegriffen.  weiterlesen 




Keine GEMA Gebühren bei behördlich angeordneten Betriebsschließungen

Bereits im vergangenen Jahr hat die GEMA Notfall-Maßnahmen für ihre Lizenznehmer eingeführt. Diese werden aufgrund der Pandemieentwicklung auch jetzt wieder für alle Einrichtungen angeboten, die von Schließung betroffen sind und mit der GEMA Monats-, Quartals- und Jahresverträge für die Musiknutzung abgeschlossen haben!

#ohneeuchstehtalleskopf

Auf Instagram haben sich schon über 500 Jugendhäuser an dem Hashtag #ohneeuchstehtallesopf beteiligt. Gestartet wurde er vom Jugendzentrum.HiP in Bonn, inzwischen beteiligen sich auch zahlreiche Einrichtungen der OKJA im Ländle an der Aktion.

agjf_bw: Die AGJF ist ab sofort auf Instagram

Beim ersten AGJF Online-Erfahrungsaustausch in diesem Jahr nahmen 201 Fachkräfte teil. Damit wurden unsere Erwartungen weit übertroffen. Ein Großteil der Teilnehmenden hat uns auch gleich Hausaufgaben mit auf den Weg gegeben: Wir brauchen eine Möglichkeit uns schnell und unkompliziert zu vernetzen!

Der Kern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

FREIRAUM

GESTALTEN UND ENTSCHEIDEN

Die OKJA bietet Kindern und Jugendlichen Freiräume an, die heute selten geworden sind. Die Besucher*innen der Einrichtungen entscheiden selber, was passiert, sie gestalten nach eigenen Ideen und Interessen. Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben.

LEBENSWELT

ERNST NEHMEN UND HINTERFRAGEN

Ausgangspunkt der OKJA sind die Erfahrungen und Perspektiven der Kinder und Jugendlichen, so wie sie die Welt sehen. Das bedeutet, Kinder und Jugendlichen wirklich ernst zu nehmen. Es hindert aber nicht am kritisch hinterfragen und diskutieren.

DEMOKRATIE

TEILHABEN UND TEILNEHMEN

Eigene Ideen einbringen, Interessen vertreten und mit denen der Anderen ins Verhältnis setzen. In der OKJA gelten die Spielregeln der demokratischen Gesellschaft. Teilhaben und teilnehmen für alle. Nicht nur im Jugendhaus, auch darüber hinaus im Stadtteil, in der Gemeinde, in der Stadt.

OFFENHEIT

EINFACH KOMMEN

Die OKJA ist offen für alle Kinder und Jugendliche. Es gibt keine Mitgliedschaft oder andere Voraussetzungen. Sie ist offen für die Themen der Kinder und Jugendlichen. Sie ist nicht auf bestimmte Methoden festgelegt. Jeder Tag eine neue Chance.

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.

Ergänzung der CO-Verordnung zum 29.03.2021

Liebe Kolleg*innen,

die Corona-VO KJA/JSA wurde zum 06.04.2021 um die Regelung ergänzt, die bereits in kurzer Form am 29.03. eingefügt wurde:
Betreuungsangebote der Notbetreuung in den Ferien sind auch bei einem Inzidenzwert über 100 erlaubt. Nochmal zur Klarheit: Das betrifft allein Angebote, die an Schulen für Kinder und Jugendliche bis zur Klasse 7 stattfinden sollen. Das sind keine klassischen Ferienangebote der KJA.
Die Angebote in den Einrichtungen der OKJA sind davon nicht betroffen!
Hier gibt es dazu weitere Infos:      https://www.agjf.de/index.php/aktuelles-1458.html